WIRES CROSSED BLOG DE

Albrecht Schumann am Klavier

Im Gespräch mit… Albrecht Schumann

Stell dich kurz vor…

Mein Name ist Albrecht Schumann, ich bin hauptberuflicher Klavierspieler, Keyboarder, Grundschullehrer, Musikpädagoge, Naturliebhaber und Abenteurer. Seit über 10 Jahren spiele ich bei „Trojka“ – einem Dresdner Folk-& Klezmertrio und seit ein paar Jahren bin ich Teil der Benefizkonzertreihe „Shampoo-Shows“.

Und ich lebe bereits seit 2003 in Dresden.

Welcher Ort in dieser Stadt gefällt dir besonders gut und warum?

Wachwitzgrund, Keppgrund, Lockwitzgrund, Nöthnitzgrund…Ich mag die Orte am liebsten, an denen man nicht das Gefühl hat, in einer großen Stadt zu leben. Davon gibt’s sehr viele hier!

Wann hat sich deine Meinung zu einem Thema das letzte Mal so richtig geändert?

Ich war bis vor 1,5 Jahren bekennender Stadtliebhaber. Seit dem Beginn der Coronakrise blicke ich ein bisschen neidisch auf die Menschen, die auf dem Land wohnen.

Wenn du drei Personen, lebend oder tot, zum Essen einladen könntest, welche wären das?

George Harisson, Zdeněk Miler und meine Uroma.

Was steht bei dir in nächster Zeit an?

Ich arbeite gerade an einer Albumproduktion mit einer Dresdner Songwriterin und als nächstes steht hoffentlich eine neue CD mit meiner Band „Trojka“ an.

www.albrecht-schumann.de

(photo: Patrick Neumann)

Leave a Comment

Your email address will not be published.