WIRES CROSSED BLOG DE

Dresdner „House of Dreams“ gewinnt „Förderpenny Bundespreis 2021“

Kinder und Jugendliche spüren die Folgen der Pandemie unverändert mit großer Wucht. Umso wichtiger ist es, sozial engagierte Organisationen, insbesondere solche, die sich für Kinder und Jugendliche engagieren, zu unterstützen. Mit diesem Ziel hat PENNY bereits 2015 die Initiative Förderpenny ins Leben gerufen. Am 23. November wurden in der Kölner Wolkenburg im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung zum vierten Mal die Förderpenny-Bundespreise vergeben.

Der Jugendhilferechtsverein aus der Dresdner Neustadt gewinnt den Ersten Platz beim „Förderpenny Bundespreis 2021“, dotiert mit 10.000 Euro. Der Verein hat sich damit gegen 856 andere Organisationen durchgesetzt, die alle ebenfalls hervorragende Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe leisten. Der Kinder- und Jugendhilferechtsverein e.V. wurde mit dieser Auszeichnung für sein Engagement für Careleaver:innen geehrt. Das Careleaverzentrum „House of Dreams“ ist ein Ort für Beratung, Begleitung und Unterstützung. Careleaver:innen beraten sich hier auch gegenseitig und haben hier Räume, an denen sie sich treffen können. Das Zentrum ist eine Art „Zuhause“ für viele Careleaver:innen geworden.

https://careleaverzentrum.de/fileadmin/Banner/Banner0007.jpg
Team des „House of Dreams“ (HoD) © careleaverzentrum.de

“Wir haben es bereits in unserem diesjährigen Weihnachtswunderfilm thematisiert: die Pandemie hat vielen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit genommen, für ihre Entwicklung wichtige Erfahrungen zu sammeln. Vereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen kommt in dieser Zeit eine umso größere Bedeutung zu. Ich freue mich daher, dass wir mit über 850 Organisationen aus ganz Deutschland einen Bewerberrekord beim Förderpenny aufgestellt haben. Noch mehr freut es mich, dass wir mit unseren Aufrundungsspenden in diesem Jahr die Schallmauer von einer Million Euro durchbrochen haben. Das ist der Beitrag unserer Kundinnen und Kunden zum Förderpenny und zeigt, dass die Nachbarschaft zusammenhält. Wir setzen damit ein deutliches, dauerhaftes Zeichen der Wertschätzung für diese Form des gesellschaftlichen Engagements. Insgesamt konnten wir seit Beginn des Förderkorbs im Jahr 2015 damit über 2,2 Millionen Euro Fördergelder vergeben. Den drei Gewinnern des Bundespreises, aber auch jedem der anderen ausgewählten Organisationen, gratuliere ich von Herzen und wünsche uns allen, dass das kommende Jahr leichter wird”, sagte Stefan Magel, Bereichsvorstand Handel Deutschland der REWE Group und COO PENNY, in der Kölner Wolkenburg.

(photo by PENNY Markt GmbH)

Leave a Comment

Your email address will not be published.